Warum Selbsthilfe?

Ein Apnoeiker muss mit einem Atmungsunterstützungsgerät (nCPAP) sein künftiges (Nacht-) Leben gestalten.
Zwangsläufig ergeben sich hierzu eine Menge Fragen und auch Probleme.

Und gerade das ist es, was unsere Gemeinschaft will:
Dem Betroffenen bei seinen Problemen und den Fragen zur Seite stehen.
Eine Solidargemeinschaft erreicht meistens mehr als ein Einzelner.

Deshalb wollen wir HELFEN und bitten auch Sie:

HELFEN SIE HELFEN

Gehen SIE den 1. Schritt:

Besuchen Sie ein Treffen der Selbsthilfegruppe in Emsdetten, Lengerich, Osnabrück oder Rheine.

- Wer sind wir?
- Was wollen wir?
- Was tun wir?
- Was haben Sie und wir davon?

Wir sind eine ständig wachsende Gruppe, die sich seit 1997 zusammengefunden hat, um durch Erfahrungsaustausch und gezielte Information die SCHLAFAPNOE als Krankheit bekannt zu machen und anderen Betroffenen zu helfen.

Wir wollen auch gegenüber Ärzten, Krankenkassen und Politikern, sowie in den Medien unsere Interessen als Patienten vertreten und auf Verbesserung unserer Behandlung, der Therapie-Geräte und Kostenerstattungen hinwirken.

Dort besprechen wir unsere Probleme und Erfahrungen in offener Aussprache. An einigen Abenden erfolgt eine Ergänzung durch Fachvorträge bzw. Präsentationen von Neuentwicklungen bei Therapiegeräten, Masken und alternativen Behandlungsmethoden.

Wir verschicken gegen einen geringen Kostenbeitrag auch Informationen an Interessenten.

Sie sind uns herzlich willkommen!


RLS
Unruhige Beine
Schlafapnoe Schlafstörungen